Suchen >
 

Parks und Gärten

  • Die Prignitz hat einige gärtnerische Kleinode aufzuweisen -  der Landschaftspark Hoppenrade oder der Rhododendronpark am Schloss Gadow gehören dazu.

  • Jedes Jahr öffnen in der gesamten Region Privatgärten am Tag des Offenen Gartens ihre Pforten und zeigen ihre individuellen Paradiese.

Seit 2009 heißen viele meist private Gärtnerinnen und Gärtner Gleichgesinnte, Einwohner, Touristen, große und kleine Entdecker und Gestalter am Tag des Gartens in ihren grünen Paradiesen herzlich willkommen. Sie geben gern Auskünfte zum Garten und seinen Pflanzen, freuen sich auf interessante Kontakte, Gespräche und Fachsimpeleien und sicherlich auch über ein anerkennendes Wort. Öffentlich zugängliche Gärten oder Parks bieten Führungen an oder eine Gärtnerin oder ein Gärtner steht Ihnen als Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner zur Verfügung. Viele Teilnehmer an den Offenen Gärten bieten auch Kaffee und Kuchen an, so dass der Aufenthalt im Garten auch kulinarisch zum Erlebnis werden kann. Einige der Gärten öffnen ihre Pforten auch im Frühjahr oder im Herbst. Die Termine dazu und alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Seite zu den Offenen Gärten bzw. im Faltblatt für die Offenen Gärten. Dieses liegt ab Mitte April in den Touristinformationen, Besucherzentren des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg - Burg Lenzen und Rühstädt - oder in den Geschäftsstellen der Volks- und Raiffeisenbank aus. 

 

 

Rosenstadt Wittstock bewirbt sich erfolgreich für die LAGA 2019

Wittstock, die Stadt der 1000 Rosen - hier sind die Rosenfreunde besonders engagiert www.rosenfreunde-wittstock.de

Nicht nur deshalb bewarb sich die Stadt um die Landesgartenschau 2019. Informationen zur  Landesgartenschau 2019 in der Stadt Wittstock/Dosse sind auf www.laga.wittstock.de zu finden.
Link zur Pressemitteilung der Staatskanzlei vom 23.11.2015 zur vergabe der LAGA nach Wittstock

Gross Pankow | Foto: Thomas Wolf
Schloss Rühstädt | Foto: Archiv TVP
Barockgarten Lenzen | Foto: Archiv TVP
Gross Pankow | Foto: Thomas Wolf
Schloss Rühstädt | Foto: Archiv TVP
Barockgarten Lenzen | Foto: Archiv TVP
Landschaftspark Hoppenrade | Foto: Archiv TVP

Parks und Gärten in der Prignitz (Auswahl)

Freyenstein - Park mit 2 Renaissance-Schlössern, Archäologischer Park mit mittelalterlichen Hausgrundrissen und Hofgärten www.freyenstein.de

Gadow (Lanz) - Landschaftspark mit Baum-Raritäten und Rhododendren www.schloss-gadow.de

Groß Pankow - Gutspark um das Gutshaus (heute Augen-Tagesklinik)

Grube - Garten ums Schloss, neu angelegt www.schloss-grube.de

Heiligengrabe - Kloster Stift mit Kräutergarten

Hoppenrade - bedeutendster englischer Landschaftspark der Prignitz, gestaltet nach Entwürfen des Lenné-Schülers Eduard Neide www.landschaftspark-hoppenrade.de (mit Audioguide zum Download)

Horst (Blumenthal) - Gutspark mit Burgruine

Burgpark Lenzen - der Landschaftspark wird von der Löcknitz begrenzt, kleiner Barockgarten, Kräutergarten  www.burg-lenzen.de

Schlosspark Meyenburg - restaurierter weitläufiger Park um das Schloss www.schloss-meyenburg.de

Neuhausen (Berge) - restaurierter Park um das Schloss www.schloss-neuhausen.de

Schlosspark Rühstädt - Park mit interessanten Bäumen, darunter einem Mammutbaum, Obelisk und Naturerlebnispunkt www.schlosshotel-ruehstaedt.de

Wittstock, die Stadt der 1000 Rosen - hier sind die Rosenfreunde besonders engagiert www.rosenfreunde-wittstock.de

Deich vor Wittenberge
Rathaus Wittenberge

Grüne Route Wittenberge

Stadtführung der besonderen Art auf der Grünen Route: jenseits der Geschäftsstraßen, entlang der grünen Oasen in der ehemaligen Industriestadt Wittenberge, die heute mit ca. 30 ha öffenlichen Gränflächen und 100 ha Wald eine grüne Stadt ist. Ca. 7000 Bäume stehen in städtischer Pflege.

Das Wittenberger Stadtmaskottchen fährt auf der 3-stündigen Tour (3,5km) durch Parks und Grünflächen mit seltenen und exotischen Bäumen wie Mammutbaum, Trompetenbaum oder Kaukasische Flügelnuss oder zum mit 24 Gingko-Bäumen eingefassten Heinrich-Heine-Platz.

Die Tour ist erweiterbar auf 10,5 km Rundweg und ausgeschildert mit einem Gingko-Blatt.

Buchung äber die Wittenberger Touristinformation Grüne Vielfalt an der Elbe

Roji Japanische Gärten

Fliederweg 31, 16845 Bartschendorf
033970/ 86020, www.roji.de

japanischer Schaugarten
Von April bis Ende Oktober samstags und sonntags jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet, Eintritt 4,50 EURO

Workshops, Shop, Gartengestaltungsangebote

 

Allgemeine Informationen

Direktlinks zu den Kreisen, Städten und Gemeinden der Prignitz:
 
© 2016 - diePrignitz.de
Unterkunft suchen & buchen
 Reisedatum unbekannt
Suchen im Gastgeberverzeichnis!